Bundespräsident Deutschland






Was sind die Aufgaben des Bundespräsident in Deutschland?

Das Amt des Bundespräsidenten ist das höchste Amt in Deutschland. Er ist das offizielle Staatsoberhaupt des Landes. Seine Macht ist jedoch durch das Grundgesetz erheblich eingeschränkt.

Zum einen ist der Bundespräsident das symbolische Staatsoberhaupt. Er vertritt die BR Deutschland nach innen und außen. Auch unterschreibt der Bundespräsident neue Gesetze. Er kann seine Unterschrift aber in der Regel nur verweigern, wenn er ein Gesetz für nicht verfassungskonform hält.

Informationen zur alten und neuen Rechtschreibung

Dann muss meist das Bundesverfassungsgericht entscheiden. Eine weitere der vielen wichtigen Aufgaben des Bundespräsidenten von Deutschland ist die Entscheidung über die Auflösung des Bundestags, wenn es für keinen Kanzlerkandidaten eine Mehrheit gibt. Zudem hat der Bundespräsident das Recht der Begnadigung von Strafgefangenen. Inwieweit sich ein Bundespräsident in die aktuelle Politik einmischt, hängt von ihm selbst ab. Die meisten Präsidenten Deutschlands waren bisher hiermit eher zurückhaltend. Die Verleihung von Orden und anderer Ehrenzeichen ist eine der schönen Aufgaben des Bundespräsidenten.


Wo ist der Amtssitz des Bundespräsidenten?


Das Schloss Bellevue in Berlin

Mit dem Umzug der Regierung nach Berlin nach dem Ende der deutschen Teilung ist auch der Bundespräsident nach Berlin umgezogen. Der Amtssitz ist das Schloss Bellevue. Geht man in Berlin vom Bundestag (Reichstag) einen knappen Kilometer Richtung Westen durch den Park Tiergarten kommt man zum Schloss Bellevue. Den alten Amtssitz in Bonn, die Villa Hammerschmidt, ist, seit dem Umzug des ersten Amtssitzes des Bundespräsidenten nach Berlin, der zweite Amtssitz des Bundespräsidenten.

Wieviele Bundespräsidenten gab es in Deutschland?

Seit der Gründung der BR Deutschland gab es 10 Bundespräsidenten (Stand Anfang 2012). Im März 2012 dürfte Joachim Gauck als elfter Bundespräsident gewählt werden. Er soll der Kandidat der großen Mehrheit in der Bundesversammlung sein - die CDU, die CSU, die SPD und die Grünen wollen ihn gemeinsam vorschlagen.

Wer wählt den Bundespräsidenten?

Der Bundespräsident wird von der Bundesversammlung gewählt. Diese tritt nur zur Wahl des Bundespräsidenten zusammen. Die Bundesversammlung besteht aus allen Abgeordneten des deutschen Bundestags sowie aus ebenso vielen Vertretern aus den Bundesländern. Hat der Bundestag, wie Anfang 2012, 620 Abgeordnete, hat die Bundesversammlung also 1240 Mitglieder.

Wie lange ist die Amtszeit des Bundespräsidenten?

Das Staatsoberhaupt wird für fünf Jahre gewählt. Er kann einmal wiedergewählt werden.

Liste der bisherigen Bundespräsidenten

Amtszeit
Theodor Heuss 1949 bis 1959 FDP
Heinrich Lübke 1959 bis 1969 CDU
Gustav Heinemann 1969 bis 1974 SPD
Walter Scheel 1974 bis 1979 FDP
Karl Carstens 1979 bis 1984 CDU
Richard von Weizäcker 1984 bis 1994 CDU
Roman Herzog 1994 bis 1999 CDU
Johannes Rau 1999 bis 2004 SPD
Horst Köhler 2004 bis 2010 CDU
Christian Wulff 2010 bis 2012 CDU
Joachim Gauck? 2012 ohne Partei

 

 

 

Statistik Einfach
Statistik
Mittelwert Berechnen
Median Berechnen
Geometrie
Formel Trapez Fläche
Formel Rechteck Umfang
Formel Rechteck Fläche
Gleichseitiges Dreieck
Formel Umfang Kreis
Formel Kreis Fläche
Formel Quader Oberfläche
Formel Quader Volumen
Formel Oberfläche Zylinder
Formel Volumen Zylinder
Formel Oberfläche Würfel
Formel Volumen Würfel
Formel Volumen Pyramide
Formel Volumen Kegel
Formel Kugel Oberfläche
Formel Kugel Volumen
Physik
Watt Berechnen
Formel Geschwindigkeit
Sonnensystem und Erde
Planeten im Sonnensystem
Entfernung zum Mond
Unsere Erde
Längste Tag
Geographie / Politik
Welt Statistik
Deutschland Statistik
Bundespräsident Deutschland
Bundeskanzler Deutschland
Staaten EU
Topwerte

Reinigungsbranche  Gastronomiebranche  Portal Reifen  Fimenkatalog Griechenland